Ablauf des Workshoptags am 13.03.2017

  • Anreise der Klassen zwischen 8.00 und 8.30 h (spätestens 08.45 h)
  • am Haupteingang des Berufschulzentrums werden die Gastschüler und Gastlehrer von einem „Klassenpaten“ in Empfang genommen, der Sie dann in Ihre „Basis“ begleitet, einem Klassenzimmer, das Ihnen den ganzen Tag zur Verfügung steht.
  • jeder Gastschüler erhält vom Klassenpaten ein Schlüsselband mit Namensschild und den persönlichen Kursdaten. Jacken / Taschen können in der Basis bleiben,
  • die Gastschüler werden dann zu bestimmten Sammelpunkten geführt, wo sie von ihrem Workshopleiter abgeholt werden: erster Workshop / erste Hälfte: 9-11 Uhr
  • in der Mittagspause zwischen 11.00 und 12.00 h sind die Klassenbasen offen, Gastlehrer und Klassenpate werden in dieser Zeit in der Basis sein.
    Dort darf dann das mitgebrachte Pausenbrot gevespert werden. Im Eingangsbereich werden zudem Saitenwürstchen aus der schuleigenen Metzgerei zu einem Selbstkostenpreis von 1 € angeboten (bitte passend mitbringen).
    Außerdem können die Gastschüler einen Wasserspender nutzen und sich bei den angebotenen Äpfeln bedienen.
  • die Gastschüler werden anschließend wieder zu den Sammelpunkten geführt, wo sie von ihrem Workshopleiter abgeholt werden: zweiter Workshop / zweite Hälfte: 12-14 Uhr.
  • nach den Nachmittagsworkshops treffen sich die Gastschüler und die Gastlehrer wieder in der Klassenbasis. Dort werden sie von dem Klassenpaten verabschiedet und können ab 14.30 h ihre Abreise antreten.

    Einzelne Schüler der angemeldeten Klassen können noch nachgemeldet werden bzw. werden am Workshoptag selbst auf freie Plätze in den Workshops verteilt.