Christian Neumann, Julian Laitenberger, Markus Grehl, Markus Abele, Laila Briel, Pascal Angladagis, Johannes Baumann, Annette Müller, Frank Bammert und Jens Ortseifen.

Neue Gesichter in der Karl-Arnold-Schule

„In diesem Haus mit ca. 170 Lehrerinnen und Lehrern und 3400 Schülerinnen und Schülern weiß keiner alles. Auch wenn Sie das Intranet und das QM-Handbuch der Schule nutzen, hilft manchmal nur Fragen zu stellen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, das Kollegium kennen zu lernen. Das wichtigste an der Schule sind aber die Schüler. Nehmen wir uns also nicht ganz so wichtig und sind wir für unsere Schülerinnen und Schüler da“. Mit diesem pädagogischen Ratschlag führte die Schulleiterin der Karl-Arnold-Schule, Renate Granacher-Buroh die neuen Lehrerinnen und Lehrer in ihrer neuen Umgebung ein. Die zehn „Neuen“ an der Gewerblich-Technischen Schule im Süden Biberachs freuen sich auf ihre neuen Aufgaben. So die Englisch- und Ethiklehrerin Laila Briel oder auch ihre neue Kollegin Annette Müller, die außer Englisch noch Deutsch und Gemeinschaftskunde unterrichtet. Auch Julian Laitenberger und Pascal Angladagis werden mit Deutsch und Gemeinschaftskunde in der Gewerblichen Schule in den allgemeinbildenden Fächern eingesetzt. Mit Christian Neumann (Ausbautechnik/Ethik) und Markus Abele (Ausbau- und Hochbautechnik) konnten zwei neue Kollegen für die Bauabteilung gewonnen werden. Die Abteilung Nahrung freut sich auf Markus Grehl (Nahrung, Wirtschaftskunde) und die Abteilung Naturwissenschaften auf Johannes Baumann (Biologie/Chemie). Frank Bammert mit den Fächern Elektrotechnik und Physik und Jens Ortseifen ebenfalls mit Elektrotechnik vervollständigen die zehnköpfige Verstärkung für die Karl-Arnold-Schule. Schulleiterin Rente Granacher-Buroh vereidigte am Ende der Einführungsveranstaltung fünf der zehn Pädagogen. Dadurch sind sie Beamte auf Probe und Studienräte.