Fachschule für Technik Bautechniker/-in (Vollzeit)

Ziel

Bautechniker/innen sind gesuchte Fachleute in einer boomenden Bauwirtschaft, aktuell kann der Bedarf an Bautechnikern kaum gedeckt werden. Die an der Fachschule für Technik, Fachrichtung Bautechnik vermittelte berufliche Qualifikation orientiert sich an den Erforder­nissen der beruflichen Praxis in Betrieben und Ämtern. Aufbauend auf abgeschlossener Berufsausbildung und einschlägiger Berufserfahrung befähigt diese Weiterbildung die Absolventen, den schnellen technologischen Wandel zu bewältigen und die sich daraus ergebenden Entwicklungen der Bauwirtschaft mitzugestalten. Die breit angelegte Weiterbildung ermöglicht es, den Anforderungen der mittleren Führungsebene und einer selbständigen Tätigkeit in der Bauwirtschaft zu entsprechen und wird im europäischen Qualifikationsrahmen auf einer Stufe mit dem Bachelor-Abschluss geführt.

Ablauf und Abschluss

Die Weiterbildung dauert 4 Semester (4 Schulhalbjahre) mit 40 Stunden Unterricht pro Woche. Ausbildungsbeginn ist jeweils zum 1. Februar eines geraden Kalenderjahres. Durch Bestehen der Abschlussprüfung wird die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfter Techniker“/ „Staatlich geprüfte Technikerin“ und die Fachhochschulreife erworben. Es besteht die Möglichkeit, integriert auch die Vorbereitung auf die Prüfungen zum Zimmermeister bzw. Mauer-/Betonbauermeister, außerdem zur Ausbildereignung nach AEVO und zum kaufmännischen Fachwirt (HWK) zu besuchen.

Aufnahmevoraussetzungen

  1. Hauptschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  2. Abschlusszeugnis der Berufsschule oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  3. Abschlussprüfung in einem für die Fachrichtung Bautechnik einschlägigen Ausbildungsberuf
  4. einschlägige Berufstätigkeit von mindestens zwei Jahren, bei Bewerbern mit Fachhochschulreife oder Abitur von mindestens einem Jahr oder eine einschlägige für die Ausbildung der Fachschule förderliche Berufstätigkeit von mindestens sieben Jahren, auf die der Besuch einer einschlägigen Berufsfachschule oder eines einschlägigen Berufskollegs angerech­net werden kann.
  5. Für den Besuch der Fachschule ausreichende deutsche Sprachkenntnisse.

Es wird ein Auswahlverfahren gemäß Technikerverordnung durchgeführt.

Unterrichtsfächer (Angabe in Stunden pro Woche)

Pflichtfächer GrundstufeFachstufe
Lernbereich I
Betriebliche Kommunikation (1,2)32
Berufsbezogenes Englisch (1,2)33
Betriebswirtschaftslehre33
Lernbereich II und III
Technische Mathematik (1)4
Bauphysik2
Baustofftechnologie (1)3
Vermessung2
Entwurfsplanung22
Baukonstruktion und Haustechnik (1,2)33
Tragwerksplanung (2)23
Baubetrieb (2)23
Tiefbau22
Informationstechnik33
Technikerarbeit (3)4
Wahlpflichtbereich
z.B. Haustechnik, Computeranwendungen, Kalkulation, AEVO 26
Wahlbereich
z.B. Hochbaukurs, Holzbaukurs, Tiefbaukurs, Bauleitung, Holztreppe46
Summe 4040

(1) Kernfach der Grundstufe
(2) Kernfach der Fachstufe und Fach der schriftlichen Prüfung
(3) Kernfach der Fachstufe

Kosten

Die Gebühr beträgt pro Semester derzeit 360,00 € und wird zum Semesterbeginn fäl­lig. Rechnungsstellung erfolgt durch die Schulverwaltung des Landkreises Biberach. Ein eigener Laptop ist erforderlich. Für Bücher und Software muss mit weiteren 600,00 € gerechnet wer­den. Wer parallel die Vorbereitung zur Prüfung als Zimmermeister besucht benötigt eine DIN A1-Zeichenplatte. Eine Förderung nach dem Arbeitsförde­rungsgesetz kann bei der Bundesagentur für Arbeit beantragt werden.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über die Homepage der Karl-Arnold-Schule. Zusätzlich müssen folgende Unterlagen in beglaubigter Kopie eingereicht werden:

  • ausgedruckter und unterschriebener Online-Anmeldebogen
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Lichtbild
  • Abschlusszeugnis der zuletzt besuchten allgemein bildenden Schule
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule
  • Gesellen- bzw. Facharbeiterbrief
  • Arbeitszeugnisse (lückenlos seit der Gesellen- bzw. Facharbeiterprüfung)

Anmeldungen mit unvollständigen Unterlagen werden bei der Vergabe nicht berücksichtigt.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist für den Kurs ab Februar 2018 der 15. Juni 2017. Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an Herrn Abteilungsleiter Morath (marcus.morath@biberach.de).

Anmeldung

Quellen
Berufenet.arbeitsagentur.de
Bibb.de

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  • Berufsschulabschluss und Facharbeiterbrief in einem für die gewählte Fachrichtung einschlägigen Ausbildungsberuf
  • Berufserfahrung
  • ausreichende deutsche Sprachkenntnisse
  • Englischkenntnisse zumindest auf Niveau des Hauptschulabschlusses (fünf Jahre)

Abschluss

  • Staatlich geprüfter Techniker
  • Fachhochschulreife

Anmeldezeitraum

  • Bautechniker/-in (Vollzeit):
    01.10.2016 - 15.06.2017
Anmelden